Branchen Mandanten Kompetenzen Berater
Home Kontakt Sitemap Downloads
Suche:  
  
Ausgründung einer Servicegesellschaft
Ausgewählte Beispiele für
Privatisierungen, Ausgründungen
& Fusionen
  Ausgründung einer
   Servicegesellschaft

Ausgangslage
Ein Unternehmen will sich auf sein Kerngeschäft konzentrieren
und Sekundärleistungen bzw. Serviceleistungen ausgliedern. Wegen der Notwendigkeit zur Weiterbeschäftigung des vorhandenen Personals und wegen der Mehrwertsteuerproblematik bietet sich die Gründung einer eigenen Tochtergesellschaft an. Hieran soll gegebenenfalls ein erfahrener externer Partner beteiligt werden.
Vorgehensweise
Prüfung und Klärung der in dem Zusammenhang auftretenden Problemstellungen:
Überleitung von Personal
Überleitung von Betriebsmitteln
Erarbeitung eines Gesellschaftsvertrages
Klärung tarifrechtlicher Fragen
Gestaltung des Betriebsüberganges
Herstellung der Organschaft zwecks Vermeidung der
   Mehrwertsteuer
Künftige Führungs- und Organisationsstruktur der
   Tochtergesellschaft
Ergebnis
Gründung einer leistungsfähigen und wirtschaftlich arbeitenden Servicegesellschaft, die mit zunehmender Erfahrung auch in der Lage sein wird, Fremdaufträge auf dem Markt zu akquirieren.

Referenzen
Ausgründung der Wäschereigesellschaft TexiG aus
   dem LBK Hamburg
Konzept zur Gründung einer Facility Management-
   gesellschaft der Stadt Stade
Ausgründung eines Servicebetriebes Einkauf und
   Logistik für den LBK Hamburg
Ausgründung einer Servicegesellschaft für Reinigung
   und Catering der Elbe-Jeetzel-Klinik Dannenberg
Gutachten zur Bildung von Servicebetrieben des
   Gesundheitszentrums Schwerin
Beratung der Universität Hamburg zur Ausgründung
   von Tochtergesellschaften